deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche

Kontaktdaten
    FD Ordnungsangelegenheiten
    Kfz-Zulassungsbehörde
    Wiesestraße 125
    07548 Gera

    Fon: 0365 838-2450
    Fax: 0365 838-2445



    Öffnungszeiten
    Kfz-Zulassung
    Montag, Dienstag
    09:00 Uhr - 17:00 Uhr
    Donnerstag
    09:00 Uhr - 18:00 Uhr
    Freitag
    09:00 Uhr - 15:00 Uhr

    Fahrerlaubnisbehörde
    Montag, Dienstag, Freitag
    09:00 Uhr - 12:00 Uhr
    Donnerstag
    09:00 Uhr - 17:00 Uhr

    Stadtservice H35
    Heinrichstraße 35
    Montag, Freitag
    09:00 Uhr - 15:00 Uhr
    Dienstag, Donnerstag
    09:00 Uhr - 18:00 Uhr
    Mittwoch, Samstag
    09:00 Uhr - 13:00 Uhr

Saisonkennzeichen

Hinweise für Zuteilung eines Saisonkennzeichen gemäß § 9 Abs. 3 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)

1. Rechtsgrundlage
Fahrzeuge, welche nur eine bestimmte Zeit im Jahr gefahren werden und deshalb bislang jährlich außer Betrieb gesetzt wurden, können mit einem Saisonkennzeichen zugelassen werden (§ 9 Abs. 3 Fahrzeug-Zulassungsverordnung - FZV).

Damit kann sich der Halter die jährliche Anmeldung und Außerbetriebsetzung bei der Kfz-Zulassungsbehörde sparen.

In erster Linie ist das Saisonkennzeichen für Krafträder, Wohnmobile, Anhänger und Cabrios interessant. Die Saison-Zulassung ist aber auch bei jedem anderen zulassungspflichtigen Fahrzeug möglich (auch für zulassungspflichtige landwirtschaftliche Fahrzeuge).

2. Dauer der Saisonkennzeichen
Bei der Zulassung des Fahrzeuges mit Saisonkennzeichen ist durch das Versicherungsunternehmen in der elektronischen Versicherungsbestätigung (eVB) der Saisonzeitraum anzugeben.

Der Betriebszeitraum muss mindestens zwei Monate betragen und darf 11 Monate nicht übersteigen. Der Betriebszeitraum ist nach vollen Monaten bemessen und kann sich auch über den Jahreswechsel erstrecken, z. B. von Oktober bis Februar.

Der Zeitraum der Saison wird auf einem speziellen amtlichen Euro-Kennzeichen (Saisonkennzeichen) mittels eingeprägter Ziffern dokumentiert (Anfangs- und Endmonat in Ziffern). Der Betriebszeitraum wird von der Kfz-Zulassungsbehörde in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) vermerkt.

3. Nutzungseinschränkung
Das Fahrzeug darf nur während des Betriebszeitraumes auf öffentlichen Straßen und Plätzen gefahren und abgestellt werden. Außerhalb dieses Zeitraumes darf das Fahrzeug nur auf Privatgrund oder sonstigen nicht öffentlichen Flächen abgestellt werden. Zuwiderhandlungen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar (§ 48 Nr. 9 FZV).

Eine Inbetriebnahme außerhalb des Betriebszeitraumes stellt ebenfalls eine Ordnungswidrigkeit dar (§ 48 Nr. 1a FVZ).

Der Fahrzeughalter ist an den gewählten Betriebszeitraum gebunden. Soll das Fahrzeug außerhalb des Betriebszeitraumes genutzt werden, so müsste das Saisonkennzeichen wieder in ein normales Kennzeichen bzw. der Betriebszeitraum geändert werden.

4. Umschreibung der Zulassung
Die Umschreibung eines normal zugelassenen Fahrzeuges auf ein Saisonkennzeichen und umgekehrt ist jederzeit möglich.

Die meldepflichtige Änderung des Betriebszeitraumes (z. B. anstelle April bis Oktober soll der Zeitraum März bis September sein) ist jederzeit zulässig. Die zugeteilte Buchstaben-/Nummernkombination bleibt gleich, dennoch sind neue Kennzeichentafeln wegen des geänderten Zeitraumes notwendig.

Bitte beachten Sie, dass bei Änderungen des Betriebszeitraumes der Untersuchungsbericht für die Hauptuntersuchung der Zulassungsbehörde vorzulegen ist.

5. Versicherung eines Fahrzeuges mit Saisonkennzeichen
Für die Saisonkennzeichen und bei Änderung des Betriebzeitraumes ist die Vorlage einer elektronischen Versicherungsbestätigungsnummer (eVB) zum Nachweis über das Bestehen einer Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung notwendig.

Beachten Sie bitte unbedingt, dass der Haftpflicht-Versicherungsschutz auch außerhalb des Betriebszeitraumes (Ruheversicherung) aufrechterhalten werden muss! Falls Sie Ihren Versicherer wechseln, ist in jedem Fall die Vorlage einer neuen elektronischen Versicherungsbestätigungsnummer - unabhängig davon, ob man sich gerade innerhalb oder außerhalb des Betriebszeitraumes befindet - notwendig (OVG Hamburg v. 14.08.2001 - 3Bf 385/00).

↑ nach oben