deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan



Villa Peitzsch


Gera >> Untermhaus
Küchengartenallee 15

Villa Peitzsch Villa Peitzsch (BZ Handel und Dienstleistungen) Architekt: Körting
Jahr der Entstehung: ca. 1895

Im Jahr 1851 gründete der Tischler Christian Julius Peitzsch ein Möbelmagazin. 1886 verstarb Julius Peitzsch und 1894 übernahm sein Sohn Ernst Peitzsch die Firma. Dieser kaufte im Jahr 1894 ein Gründstück in Untermhaus um dort eine Villa zu bauen. Ernst Peitzsch zog sich 1913 aus der Firma zurück und 1947 wurde Frau Margarete Tritschler neue Hauseigentümerin. Sie verkaufte 1986 das Haus. Im Jahre 1998 war die Sanierung der Villa abgeschlossen und zur Nutzung für Büros und Wohnungen freigegeben. Ganzheitlich mit Elementen des Jugendstils gestaltet, befindet sich der zweistöckige Bau in der Küchengartenallee. In den Innenräumen findet man ebenfalls die floralen Elemente der schlichten Verzierungen wieder. Leicht und freundlich wirkt die farbliche Fassung der Wände. Sie vermitteln im Zusammenspiel mit der zurückhaltenden Jugendstil-Ornamentik eine besondere Sensibilität. An der Mauer des Villengrundstückes steht auf einem Schild: DENKMALPFLEGERPREIS DER STADT GERA FASSADENSANIERUNG 1997


    Hinweise zur Barrierefreiheit
  • 1,30 m Wegbreite
  • Sitzgelegenheiten sind in der Umgebung vorhanden
  • nächstes Behinderten WC: Hauptbahnhof (mit Euroschlüssel nutzbar)
  • Bordsteine sind auf dem Weg vorhanden
  • es gibt am Fußboden eine Kante zur Führung des Blindenstockes
  • es besteht Stolpergefahr, da die Wegfläche sehr uneben ist




Gedenktafel Rudolf Scheffel
Gera >> Debschwitz
Rudolf-Scheffel-Straße 18
Gedenktafel Walther Stötzner
Gera >> Stadtmitte
Schloßstraße/Durchgang zum Parkhaus am Kultur und Kongresszentrum

Gefallenendenkmal
Gefallenendenkmal Gera Taubenpreskeln
Lengenfelder Straße
Gefallenendenkmal für die Opfer des 1. Weltkrieges
Gera >>
Der Hain/Großaga
Gefallenendenkmal für die Opfer des 1. Weltkrieges und des 2. Weltkrieges
Gera >>
Hermsdorf
Geithes Passage
Gera >> Stadtmitte
zwischen Steinweg 22 und Nicolaiberg
Geraer Löwe (mit goldenem Spatz)
Gera >> Stadtmitte
Museumsplatz

Gersche Guschen
Gera >> Stadtmitte
Florian-Geyer-Straße


Gladitschturm
Gera >> Untermhaus
Metzhöhe auf dem Hainberg

Goethe-Gymnasium
Gera >> Stadtmitte
Nicolaiberg 6
Gordischer Knoten
Gera >> Untermhaus
Hermann-Drechsler-Straße (Villa Hirsch)


Göttin der Wahrheit
Gera >> Untermhaus
Küchengartenallee


Grabplatte von Nicolaus de Smit
Gera >> Stadtmitte
Park der Jungend

Grabstätte und Mahnmal für 446 jüdische Opfer des Faschismus
Gera >> Ostviertel
Ostfriedhof/Dehmelstraße
Große Kirchstraße
Gera >> Stadtmitte
Gymnasium Rutheneum
Gera >> Stadtmitte
Johannisplatz 6
Handwerkerbrunnen
Gera >> Stadtmitte
Sachsenplatz

Handwerkerfiguren
Gera >> Debschwitz
Straße des Friedens 41

Harmonikaspieler
Gera >> Stadtmitte
Enzianstraße

Hauptbahnhof mit Vorplatz
Gera >> Stadtmitte
Bahnhofsstraße

↑ nach oben