deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera | Logo Bender Interaktiver Stadtplan



Villa Ida Raaz


Gera >> Langenberg
Von-Ossietzky-Straße 30
Villa Ida Raaz Villa Ida/Raaz (BZ Handel und Dienstleistungen) Architekt: Otto Köhler
Jahr der Entstehung: 1905

Der Bauherr Wenzel Raaz nannte die Villa nach seiner Frau Ida. Wenzel Raaz, Otto Lummer und Oskar Rysse gründeten 1909 die erste Reußische Klaviaturenfabrik in Langenberg. Die Villa hat eine vielgegliederte Fassade. Ein halbrunder turmähnlicher Anbau ist an der Westseite besonders hervorgehoben. Darauf befindet sich eine mit schiefergedeckte hölzerne Kuppel mit Kupferspitze. An dem zweigeschossigen Gebäude wurden zwei Wintergärten und ein kleiner Balkon über dem an der Westseite gelegenen Eingang angebaut.


    Hinweise zur Barrierefreiheit
  • 0,80 m Wegbreite




Raabe Eiche & Gedenkstein
Gera >> Stadtmitte
an der Johanniskirche/Clara Zetkin Straße
Rathaus
Gera >> Stadtmitte
Kornmarkt 12

Rathausportal
Gera >> Stadtmitte
Markt
Rathausturm
Gera >> Stadtmitte
Markt

Relief - Das siebentorige Theben
Gera >> Stadtmitte
Platz der Demokratie

Remisen, Speicher- und Scheunengebäude
Gera >> Untermhaus
Mohrenplatz 5
Rentamtsgebäude und Waschhaus
Gera >> Untermhaus
Mohrenplatz 3/3a
Reußisches Justizamtsgebäude des ehemaligen Kammergutes
Gera >> Untermahus
Mohrenplatz 1
Roland
Gera >> Stadtmitte
Stadtgraben/Stadtmauer


Roland
Gera >> Stadtmitte
Rückfront Steinweg/Naturkundemuseum
Sächsischer Bahnhof
Gera >> Stadtmitte
Erfurtstraße 19
Schillereiche
Gera >> Ostviertel
Ferberturm
Schimpansenkinder
Gera >> Stadtmitte
Goethestraße
Schloß Osterstein
Gera >> Untermhaus
Hainberg
Schloss Tinz
Gera >> Tinz
Weg der Freundschaft 4
Schreberweg
Gera >> Ostviertel
Schreberweg
Schreitende
Gera >> Stadtmitte
Webergasse
Schreitender
Gera >> Stadtmitte
Stadtgraben/Stadtmauer
Schwimmer
Gera >> Untermhaus
Eingang Hofwiesenbad
Seydel-Eisel-Stein
Gera >> Ortschaften Gera-Süd
Collis/Gessental

↑ nach oben