deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera | Logo Bender Interaktiver Stadtplan



Gedenktafel Anna Schneider


Gera >> Stadtmitte
Anna Schneider Weg/Schülerstraße
Gedenktafel Anna Schneider Gedenktafel Anna Schneider (BZ Handel und Dienstleistungen) Anna Schneider wurde am 6. März 1876 in Gera geboren und starb am 29.11.1953 in Gera. Sie war von Beruf Weberin. Als Funktionärin der SPD und als Mitglied im Arbeiter- und Soldatenrat hatte sie in Gera einen guten Namen. Von 1918 bis 1933 war sie Stadtverordnete im Geraer Stadtparlament und Mitglied des Staatsrates. Sie nahm am antifaschistischen Widerstandskampf teil und wurde in das KZ Ravensbrück gebracht. Von 1945 bis 1949 war sie erneut Stadtverordnete in Gera.



    Hinweise zur Barrierefreiheit
  • 1,30 m Wegbreite
  • Sitzgelegenheiten in der Umgebung vorhanden
  • nächstes Behinderten WC: Schloßstraße (mit Magnetkarte oder Euroschlüssel nutzbar)
  • Bordsteine sind auf dem Weg vorhanden





Kriegerdenkmal Söllmnitz
Gera >> Söllmnitz
Kriegerdenkmal Wernsdorf
Gera >> Söllmnitz
Wernsdorf
Küchengarten
Gera >> Untermhaus
Küchengartenallee 4
Küchengartenallee
Gera >> Untermhaus
Kühllagerhaus
Gera >> Debschwitz
Elsterdamm 4
Kultur- und Kongresszentrum
Gera >> Stadtmitte
Schloßstraße 1

Kunstpavillon
Gera >> Untermhaus
Hofwiesenpark

Landhaus Günther
Gera >> Lusan
Zeulsdorf 26
Liebe Grabstein
Gera >> Stadtmitte
Park der Jugend
Liebedenkmal
Gera >> Debschwitz
Hainberg

Liebigsches Gartenhaus
Gera >> Stadtmitte
Amthorstraße 4
Lummersches Backhaus
Gera >> Untermhaus
Gries 1
Lutherlinde
Gera >> Ostviertel
Hohe Straße
Macherusdenkmal
Gera >>Untermhaus
An der Orangerie

Mädchen mit Apfel
Gera >> Stadtmitte
Heinrichstraße
Mädchenakt
Gera >> Debschwitz
Klinikum I/Parkanlage

Mann mit Kind
Gera >> Langenberg
Ludwig-Haase-Straße 8
Markt
Gera >> Stadtmitte
Metallplastiken
Gera >> Debschwitz
Eiselstraße 44
Mohrenplatz
Gera >> Untermhaus

↑ nach oben