deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan



Gedenktafel Anna Schneider


Gera >> Stadtmitte
Anna Schneider Weg/Schülerstraße
Gedenktafel Anna Schneider Gedenktafel Anna Schneider (BZ Handel und Dienstleistungen) Anna Schneider wurde am 6. März 1876 in Gera geboren und starb am 29.11.1953 in Gera. Sie war von Beruf Weberin. Als Funktionärin der SPD und als Mitglied im Arbeiter- und Soldatenrat hatte sie in Gera einen guten Namen. Von 1918 bis 1933 war sie Stadtverordnete im Geraer Stadtparlament und Mitglied des Staatsrates. Sie nahm am antifaschistischen Widerstandskampf teil und wurde in das KZ Ravensbrück gebracht. Von 1945 bis 1949 war sie erneut Stadtverordnete in Gera.



    Hinweise zur Barrierefreiheit
  • 1,30 m Wegbreite
  • Sitzgelegenheiten in der Umgebung vorhanden
  • nächstes Behinderten WC: Schloßstraße (mit Magnetkarte oder Euroschlüssel nutzbar)
  • Bordsteine sind auf dem Weg vorhanden





Kirche Großaga
Gera >> Großaga
Schulstraße
Kirche Kaimberg
Gera >> Kaimberg
Kirche Langenberg
Gera >> Langenberg
Zeitzer Straße 3
Kirche Liebschwitz
Gera >>Liebschwitz
Teichstraße
Kirche Niebra
Gera >> Falka
Niebra Nr. 7
Kirche Oberröppisch
Gera >>Röppisch
Oberes Dorf

Kirche Pforten
Gera >> Pforten
An der Plauenschen Straße
Kirche Roben
Gera >> Roben
Kirche Röpsen
Gera >> Bieblach-Ost
Röpsen 46a
Kirche Söllmnitz
Gera >> Söllmnitz

Kirche Taubenpreskeln
Gera >>Taubenpreskeln
Lengenfelder Straße


Kirche Thieschitz
Gera >> Thieschitz
Am Gipsabbruch
Kirche Thränitz
Gera >> Thränitz
Am Thränitzer Berg
Kirche Trebnitz
Gera >> Trebnitz
Kirche Unterröppisch
Gera >>Röppisch

Kirche Weißig
Gera >> Weißig
Hofer Straße
Kirche Wernsdorf
Gera >> Söllmnitz

Kirche „Heiliger Maximilian Kolbe“
Gera >> Lusan
Otto-Rothe-Straße 43
Kirche „St. Elisabeth“
Gera >> Ostviertel
Nicolaistraße
Kirche „St. Johannis“
Gera >> Stadtmitte
Clara-Zetkin-Straße

↑ nach oben