deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan



Villa Häußler


Gera >> Stadtmitte
Berliner Straße 19
Villa Häußler Villa Häußler (BZ Handel und Dienstleistungen) Bauherr: Paul Heinrich
Jahr der Entstehung: zwischen 1891 und 1893

Der erste Besitzer war der Kaufmann Paul Häußler. Er wohnte mit seiner Familie bis zu seinem Tode 1901 in der Villa. Seine Witwe verkaufte 1904 das Anwesen an die Kommerzienrätin Berger. Ein weiterer Verkauf erfolgte nach dem Ersten Weltkrieg. Es fanden bis 1945 mehrere Mieterwechsel statt. Die Villa wurde auch als Hauptquartier der Militärpolizei genutzt. Nach 1950 waren Ärzte mit Praxisräumen die Mieter. Bis 1989 wurde die Villa als Kinderkrippe genutzt. Dazu machten sich umfangreiche Umbauten nötig. Treppen wurden verlegt und Wände versetzt. Im Jahre 1990 fand eine Rückübertragung an die Erben statt. Dann wurde die Villa weiterverkauft und eine Sanierung folgte. Ein kleiner Balkon befindet sich am Obergeschoss. Den oberen Balkonabschluss bildet ein Relief, das in der Mitte ein Wappenschild zeigt. Im Parterrebereich befinden sich Rundbogenfenster. An der Südostecke ist ein Erker angebaut. Über dem Erker und dem Dachfenster befanden sich kleine Türmchen, diese verschwanden bei Umbauarbeiten in den 30er Jahren.




    Hinweise zur Barrierefreiheit
  • 1,30 m Wegbreite
  • nächstes Behinderten WC: Hauptbahnhof (mit Euroschlüssel nutzbar)
  • es befinden sich Treppen auf dem Weg




Gedenktafel Rudolf Scheffel
Gera >> Debschwitz
Rudolf-Scheffel-Straße 18
Gedenktafel Walther Stötzner
Gera >> Stadtmitte
Schloßstraße/Durchgang zum Parkhaus am Kultur und Kongresszentrum

Gefallenendenkmal
Gefallenendenkmal Gera Taubenpreskeln
Lengenfelder Straße
Gefallenendenkmal für die Opfer des 1. Weltkrieges
Gera >>
Der Hain/Großaga
Gefallenendenkmal für die Opfer des 1. Weltkrieges und des 2. Weltkrieges
Gera >>
Hermsdorf
Geithes Passage
Gera >> Stadtmitte
zwischen Steinweg 22 und Nicolaiberg
Geraer Löwe (mit goldenem Spatz)
Gera >> Stadtmitte
Museumsplatz

Gersche Guschen
Gera >> Stadtmitte
Florian-Geyer-Straße


Gladitschturm
Gera >> Untermhaus
Metzhöhe auf dem Hainberg

Goethe-Gymnasium
Gera >> Stadtmitte
Nicolaiberg 6
Gordischer Knoten
Gera >> Untermhaus
Hermann-Drechsler-Straße (Villa Hirsch)


Göttin der Wahrheit
Gera >> Untermhaus
Küchengartenallee


Grabplatte von Nicolaus de Smit
Gera >> Stadtmitte
Park der Jungend

Grabstätte und Mahnmal für 446 jüdische Opfer des Faschismus
Gera >> Ostviertel
Ostfriedhof/Dehmelstraße
Große Kirchstraße
Gera >> Stadtmitte
Gymnasium Rutheneum
Gera >> Stadtmitte
Johannisplatz 6
Handwerkerbrunnen
Gera >> Stadtmitte
Sachsenplatz

Handwerkerfiguren
Gera >> Debschwitz
Straße des Friedens 41

Harmonikaspieler
Gera >> Stadtmitte
Enzianstraße

Hauptbahnhof mit Vorplatz
Gera >> Stadtmitte
Bahnhofsstraße

↑ nach oben