deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera | Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche
Kontaktdaten
    Stadtverwaltung Gera
    Abteilung Sport, Ehrenamt und Städtepartnerschaften

    Ehrenamtszentrale
    Kornmarkt 7
    07545 Gera

    Tel: 0365 838 3022
    Fax: 0365 838 3025


    Öffnungszeiten
    Montag bis Donnerstag: 9 bis 17 Uhr
    Freitag: 9 bis 15 Uhr

Ehrenamtszentrale

Die Ehrenamtszentrale am Kornmarkt 7 (Stadtverwaltung/Steffen Weiß) Die vier Aufgabenbereiche:

- Büro Lokale Agenda 21
- Freiwilligenagentur
- Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen
- Seniorenbüro




+++AKTUELLES+++

Anträge für die 1. Förderrunde des Projekts „Nebenan angekommen“ in Gera noch bis zum 15. April 2021 möglich

Noch bis zum 15. April 2021 besteht für Vereine, Organisationen und Initiativen der ehrenamtlich gestalteten Geflüchteten- und Integrationshilfe Thüringens die Möglichkeit, eine Projektförderung aus den Mittel des Engagementfonds der Thüringer Ehrenamtsstiftung in der Ehrenamtszentrale der Stadt Gera zu beantragen. Interessierte können unter anderem Projekte im Bereich von Tandems-Initiativen (Sprachlotsen, Integrationsbegleiter, Lernpatenschaften, Freizeitpatenschaften) oder im Bereich der Willkommens-Initiativen in Form von Nachbarschaftsfesten, interkulturelle Kochabenden oder Stadt(-teil)rallyes beantragen. Außerdem sind Ideen für kulturvermittelnde Projekte wie z.B. Informationsveranstaltungen, Sensibilisierungsworkshops, Theaterworkshops, (Vor-)Lesenachmittage, Veranstaltungen in Stadtteilgärten, Skateboard-, Fahrrad- und Schwimmkurse, Näh-, Holz- und Graffitiwerkstätten und Musikprojekte möglich. Für die Aktionen müssen die aktuell gültigen Coronabestimmungen beachtet werden. Ansprechpartner der Stadt ist der Abteilungsleiter für Sport, Ehrenamt und Städtepartnerschaften, René Soboll.

Anträge sind in der Ehrenamtszentrale, Kornmarkt 7, 07545 Gera sowie als Download unter www.gera.de/ehrenamtszentrale unter Downloads erhältlich.


„Aktiv vor Ort“

80 % der Thüringer leben im ländlichen Raum. Entsprechend ist auch die Vereinsstruktur geprägt. Diese Vereine wirken identitätsstiftend, gemeinschaftsfördernd und machen den ländlichen Raum lebens- und liebenswert. Daher legt die Thüringer Ehrenamtsstiftung im
Auftrag des Freistaats Thüringen ein entsprechendes Förderprogramm mit dem Titel „Aktiv vor Ort“ auf. Zuschüsse in Höhe von insgesamt 700.000 € stellt die Stiftung für Vereine, Initiativen und gemeinwohlorientierte Angebote in den Bereichen Traditions-, Kultur- und Heimatpflege gemäß Beschluss des Stiftungsrates zur Verfügung. Dieser Maßnahme ging das neue Thüringer Haushaltsgesetz voraus.

Weiterhin kann eine finanzielle Förderung für Aufwandsentschädigungen oder Würdigungen ehrenamtlich Engagierter, für Fahrtkosten, für anteilige Kosten von Miete, Strom, Nebenkosten und Pacht, für Internet- und Telefongebühren, Kosten für Versicherungen und Beiträge in Dachverbänden, Honorar- und Veranstaltungskosten, für Verbrauchsmaterialien sowie für Öffentlichkeitsarbeit beantragt werden. Die finanzielle Förderung beträgt maximal 5.000 € pro Antragstellendem.
Das Programm „Aktiv vor Ort“ beginnt ab sofort und ist bis zum 31.12.2021 befristet. Anträge können einmalig pro Verein bzw. Einrichtung bis zum 01.11.2021 bei der Thüringer Ehrenamtsstiftung gestellt werden.

Anträge siehe Downloadbereich.

Föderantrag Aktiv vor Ort
Förderantrag_Aktiv vor Ort Anlage_Kostenplan
Beschluss Förderprogramm_Aktiv vor Ort
Informationen zum Förderantrag Aktiv vor Ort



Ehrenamtszentrale der Stadt Gera weiter Kooperationspartner des thüringenweiten Netzwerkes „Nebenan angekommen“ zur Stärkung der Willkommenskultur

Auch in diesem Jahr ist wieder die Beantragung auf finanzielle Unterstützung möglich

Die insgesamt neun Kooperationspartner bestehend aus VertreterInnen der Thüringer Landratsämter, Stadtverwaltungen und privaten sozialen Institutionen führen die Zusammenarbeit im Projekt „nebenan angekommen“, ein Projekt der Thüringer Ehrenamtsstiftung, fort. Darunter ist auch die Ehrenamtszentrale der Stadt Gera, die gemeinsam mit den ProjektpartnerInnen für die interkulturelle Öffnung der Engagementstrukturen im Bundesland weiter wirken wird. Regionale Akteursnetzwerke sollen von den Kooperationspartnern u.a. durch Synergieeffekte und bedarfsgerechte Qualifikationen gestärkt werden. Anträge auf Unterstützung können ab sofort gestellt werden.

Zudem reichen die Kooperationspartner die Mittel des Engagementfonds „nebenan angekommen“ an Projekte für, mit und von Geflüchteten weiter. Engagierte Nachbarschaften können sich hier auf bis zu 1.000,- Euro für ihre Aktivitäten bewerben so z.B. für Aufwandsentschädigungen, Fahrtkosten, Honorare, Öffentlichkeitsarbeit oder Sachkosten. Die Einbindung und Selbstermächtigung unserer neuen NachbarInnen in ehrenamtliche Strukturen stehe hierbei im Fokus, so Rene Soboll, Leiter der Abteilung Sport, Ehrenamt und Städtepartnerschaften der Stadt Gera. Gefördert wird der Engagementfonds durch das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie sowie das Thüringer Ministerium für Migration, Verbraucherschutz und Justiz.

Das Antragsformular und Informationen zum Projekt sind in der Ehrenamtszentrale, Kornmarkt 7, Gera sowie im Downöoadbereich erhältlich. Anträge können bis zum 15. April 2021 in der Ehrenamtszentrale eingereicht werden.

Sonderfonds für Vereine in Not

200.000 € werden zur Neuauflage des „Sonderfonds für Vereine in Not“ zur Abwendung von Existenzbedrohungen für Thüringer Vereine und gemeinnützige Organisationen genutzt. Besonders kleine und ländliche Vereine sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Um die Existenzbedrohung von diesen für den Freistaat Thüringen so wichtigen Vereinen abzuwenden, legt die Thüringer Ehrenamtsstiftung auf Beschluss des Thüringer Landtags vom 15. Dezember 2020 den „Sonderfonds für Vereine in Not“ mit einer Gesamthöhe von 200.000,- Euro neu auf.

Dabei beträgt die finanzielle Unterstützung maximal 4.000,- Euro je Antragsteller. Sie erfolgt in Form nicht rückzahlbarer Zuschüsse. Der Sonderfonds für Vereine in Not beginnt ab dem 01.01.2021 und ist bis zum 31.12.2021 befristet. Anträge können mehrfach bis zum 01.11.2021 gestellt werden. Gern können sich Interessierte zur Antragsstellung oder bei Rückfragen an die Mitarbeitenden der Thüringer Ehrenamtsstiftung wenden:

Kontakt:

Thüringer Ehrenamtsstiftung
Löberwallgraben 8, 99096 Erfurt
Tel.: 0361/65 73 66 2 oder -61
Mail: sonderfonds@thueringer-ehrenamtsstiftung.de
Internet: http://www.thueringer-ehrenamtsstiftung.de

Ansprechpartner vor Ort in Gera ist der Abteilungsleiter Sport, Ehrenamt und Städtepartnerschaften René Soboll, Tel. 0365/ 838 30 21.

Anträge siehe Downloadbereich

Antragsformular Vereine in Not
Anforderungsprofil Sonderfonds für Vereine in Not
Zahlenmäßiger Nachweis Sonderfonds



Fördermittel beantragen

Bis zum 31. März 2021 können wieder alle interessierten Vereine oder Verbände ihre Projekteanträge zur Förderung der Demokratie in Gera einreichen. Das Antragsformular zur Durchführung eines Einzelprojektes kann auf der Internetseite der Partnerschaft für Demokratie in Gera unter http://www.demokratie-leben-gera.de heruntergeladen werden. Dort finden Interessierte auch den Finanzplan, die Datenschutzerklärung sowie ein Formular für Hinweise zur Umsetzung und Kontoverbindung. Diese Anlagen und der Nachweis der Gemeinnützigkeit sind für einen erfolgreichen Projektantrag auszufüllen und einzureichen.

Der digitale Antrag inklusive Anlagen kann bis zum 31. März 2021 per Email an ehrenamtszentrale@gera.de oder info@demokratie-leben-gera.de gesandt werden. Nach dem digitalen Versand müssen der Antrag und die Formblätter ausgedruckt und unterschrieben werden.

Zusendungen erfolgen über diese Adresse:
Ehrenamtszentrale der Stadt Gera
Abteilung Sport, Ehrenamt und Städtepartnerschaften
Interne Koordinierungsstelle Bundesprogramm „Demokratie leben!“
Kornmarkt 7
07545 Gera

Die eingereichten Anträge werden dann durch den Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie beraten und entschieden.
Für Projektideen, Projektberatungen oder ggf. weiterer Fragen können sich Interessierte bei der externen Koordinierungsstelle Gedenkstätte Amthordurchgang per Mail an info@demokratie-leben-gera.de oder telefonisch unter 0365-5527630 wenden.
Die Ehrenamtszentrale

Engagement ist so vielfältig wie das Leben. Ob im Sport, im Jugend- oder Seniorenclub, bei freiwilligen sozialen und karitativen Diensten, in Kirchengemeinden, in Chören oder Kunstvereinen, bei Initiativen im Umwelt- oder Tierschutz – ehrenamtliche und gemeinnützige Arbeit von Gleichgesinnten ist für unser Gemeinwohl ebenso wichtig wie unersetzlich.

Die Ehrenamtszentrale der Otto-Dix-Stadt Gera ist seit einigen Jahren in Trägerschaft der Kommune. Mit der Zusammenlegung von vier Aufgabenbereichen ist eine noch bessere Vernetzung und Koordination zur Beratung und Vermittlung von Ehrenamtlichen, Betroffenen in Selbsthilfegruppen und Interessierten im Umwelt- und Seniorenbereich gegeben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben vielen Menschen Hilfe und Unterstützung bei der Vermittlung einer ehrenamtlichen Tätigkeit, beim Gründen einer Selbsthilfegruppe, in einem Umweltprojekt und im Seniorenbereich. Sie organisieren öffentliche Veranstaltungen, wie z.B. den Tag der offenen Tür, Fachvorträge in den vier Aufgabenbereichen, Workshops für Ehrenamtliche, ein Weihnachtskonzert und die Festveranstaltung zum Tag des Ehrenamtes. Veranstaltungen, die Geraer Gesundheits- und Selbsthilfetage und der Weltumwelttag werden bei der Vorbereitung und Durchführung unterstützt. Projekte, wie der „Thüringer Schülerfreiwilligentag“ und der „Marktplatz der Guten Geschäfte“ in Gera werden organisiert und durchgeführt.

Die Räume der Ehrenamtszentrale werden im gesamten Jahr an Vereine, Verbände, aber größtenteils an Selbsthilfegruppen für Beratungen, Veranstaltungen, kreatives Gestalten und anderes kostenlos zur Verfügung gestellt.

Vereine, Verbände, Kirchen und Selbsthilfegruppen, aber auch Privatpersonen können bis zu einem Stichtag Anträge auf Würdigungen für sehr engagierte Bürgerinnen und Bürger im Ehrenamt in der Ehrenamtszentrale einreichen. Folgende Würdigungsmöglichkeiten bestehen: Goldener und Silberner Simson der Stadt Gera, die Thüringer Ehrenamtscard mit Vergünstigungen in kommunalen Einrichtungen und bei Unternehmen der Stadt Gera, das Thüringer Ehrenamtszertifikat von der Thüringer Ehrenamtsstiftung, die Ehrenurkunde der Otto-Dix-Stadt Gera und die Ehrenurkunde des Sports. Diese Würdigungen erhalten Ehrenamtliche in der Festveranstaltung zum „Tag des Ehrenamtes“ am Ende des jeweiligen Jahres. Des Weiteren können Vereine und andere Institutionen einen Antrag auf finanzielle Mittel zur Förderung der gemeinnützigen ehrenamtlichen Tätigkeit stellen. Für diese Antragstellungen sind Formulare auf der Internetseite der Ehrenamtszentrale eingestellt.

Die Thüringer Ehrenamtsstiftung unterstützt gemeinnützige ehrenamtliche Tätigkeit in Thüringen
und fördert somit auch die Ehrenamtszentrale der Otto-Dix-Stadt.

Die Räume der Ehrenamtszentrale befinden sich am Kornmarkt 7. Der Zugang und die Räume sind behindertengerecht eingerichtet. Sie sind gut erreichbar und befinden sich mitten in der Stadt.

Förderung der gemeinnützigen ehrenamtlichen Tätigkeit in der Stadt Gera

Ziel der Förderung ist es, die Vereine und Verbände dabei zu unterstützen, in ihrem Zuständigkeitsbereich ehrenamtliches Engagement zu fördern und zu würdigen. Der Antrag zur Förderung für das Jahr 2021 konnte zunächst bis zum 28. Februar 2021 gestellt werden. Eventuell besteht die Möglichkeit zu einem späteren Zeitpunkt des Jahres Mittel dieser Förderung in Anspruch nehmen zu können. Bitte fragen Sie dazu bei uns in der Ehrenamtszentrale nach. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.

Diese Mittel sind ausschließlich dazu bestimmt,

1. besondere Maßnahmen zu finanzieren, um Menschen für das Ehrenamt zu gewinnen und zu motivieren, bei der Ausübung des Ehrenamtes zu unterstützen und diese dauerhaft zu sichern,
2. Veranstaltungen durchzuführen, auf denen Personen oder Personengruppen, die ehrenamtliche Tätigkeiten verrichten, öffentlich ausgezeichnet werden, individuelle Würdigungen ehrenamtlich Tätiger, z.B. durch Ehrungen und Preise vorzunehmen,
3. Öffentlichkeitsarbeit zur Förderung von ehrenamtlicher Tätigkeit zu unterstützen,
4. ehrenamtlich Tätigen, Aus-, Fort- und Weiterbildungen, die ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit von Nutzen sind, anzubieten,
5. die Entwicklung und Betreuung von Vernetzungsprojekten von Trägern gemeinnütziger ehren amtlicher Tätigkeit sowie Modellprojekte zu fördern,
6. das ehrenamtliche Engagement älterer Arbeitsloser zu honorieren
7. sowie neue Formen des Ehrenamtes zu fördern.

Bitte beachten Sie, dass zum Zeitpunkt der Antragstellung der Verein seit 2 Jahren in der Stadt Gera aktiv sein muss. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Anträge nach diesem Stichtag nicht mehr berücksichtigt werden. Das Formular für den Antrag 2021 finden Sie als Vordruck in der Ehrenamtszentrale Gera, Kornmarkt 7, 07545 Gera oder im Downloadbereich.