deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche

Kontaktdaten
    FD Soziales
    Gagarinstraße 99-101
    07545 Gera
    Ansprechpartner: siehe Tabelle

    Fax: (03 65) 8 38 31 75

    Verkehrsmittel: Stadtbahnlinie 3

    Sprechzeiten: Termine nach Vereinbarung


Wohngeld

Buchstabenbereich

Sachbearbeiter

Telefon

Zimmer

A, B, C, D,J,V

Frau Fröhlich

838 3185

218

F, O, T

Frau Meyer

838 3184

213

G, M, P, X, Y, Z      

Frau Mittag

838 3187

217

K, L, U, W

Frau Hayn

838 3186

221

E, H, I, N, Q, R

Frau Poser

838 3188

218

S, SCH, ST

Frau Mayer

838 3189

222

Leistungen

Mit der Gewährung von Wohngeld soll Haushalten mit niedrigem Einkommen ein angemessenes und familiengerechtes Wohnen wirtschaftlich ermöglicht und auf Dauer abgesichert werden.

Wohngeld ist eine Sozialleistung, deren Höhe abhängig ist von:
-der Zahl der zum Haushalt gehörenden Familienmitglieder
-der Höhe des Gesamteinkommens
-der Höhe der zuschussfähigen Miete bzw. Belastung.

Wohngeld wird als Mietzuschuss für eine Mietwohnung oder als Lastenzuschuss für eine Eigentumswohnung bzw. ein Eigenheim gewährt.

Wer zum Kreis der Berechtigten gehört, hat darauf einen Rechtsanspruch.
Wohngeld wird auf Antrag gewährt.

Die Antragsformulare erhalten Sie im FD Soziales, Gagarinstraße 99-101 und im Stadtservice H35, Heinrichstraße 35.


Rechte und Pflichten des Antragstellers bei laufendem Wohngeldbezug:

Rechte:
es kann ein Antrag auf erhöhtes Wohngeld gestellt werden, wenn sich
-die Zahl der Familienmitglieder erhöht oder
-das Gesamteinkommen um mehr als 15 v.H. verringert oder
-die monatliche Miete um mehr als 15 v. H. erhöht hat.

Pflichten:
Die Wohngeldbehörde ist unverzüglich zu unterrichten, wenn sich
-die Anzahl der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder verringert oder die Anzahl der von Wohngeld ausgeschlossenen Haushaltsmitglieder erhöht
-das Gesamteinkommen der Familienmitglieder nicht nur vorübergehend
(mehr als 2 Monate) um mehr als 15 v. H. erhöht hat oder
-die monatliche Miete nicht nur vorübergehend um mehr als 15 v. H. verringert oder
-der Wohnraum, für den Wohngeld bewilligt ist, vor Ablauf des Bewilligungszeitraumes von keinem Familienmitglied mehr genutzt wird.


Anspruchsberechtigte Personen

Wohngeld gibt es:
-als Mietzuschuss für Mieter der Wohnung oder Besitzer eines Mehrfamilienhauses
für den eigen genutzten Wohnraum
-als Lastenzuschuss für Eigentümer eines Eigenheimes oder Eigentumswohnung

Wichtige Ausnahme:
Empfänger von Leistungen nach dem SGB II (ALG II), dem SGB XII (Hilfe zum Lebensunterhalt und Grundsicherungsleistungen im Alter und bei Erwerbsunfähigkeit), bei denen die Kosten der Unterkunft übernommen werden, sind vom Wohngeld ausgeschlossen.

Benötigte Unterlagen

Dokument "Merkblatt benötigte Unterlagen Wohngeld"

Gesetzliche Grundlagen

Wohngeldgesetz


Ansprechpartner der Wohngeldbehörde in der Gagarinstraße 99-101

Downloads

↑ nach oben