deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche

Formulare
Kontaktdaten
    FD Ordnungsangelegenheiten
    Kfz-Zulassungsbehörde
    Wiesestraße 125
    07548 Gera

    Fon: 0365 838-2450
    Fax: 0365 838-2445



    Öffnungszeiten
    Kfz-Zulassung
    Montag, Dienstag
    09:00 Uhr - 17:00 Uhr
    Donnerstag
    09:00 Uhr - 18:00 Uhr
    Freitag
    09:00 Uhr - 15:00 Uhr

    Fahrerlaubnisbehörde
    Montag, Dienstag, Freitag
    09:00 Uhr - 12:00 Uhr
    Donnerstag
    09:00 Uhr - 17:00 Uhr

    Stadtservice H35
    Heinrichstraße 35
    Montag, Freitag
    09:00 Uhr - 15:00 Uhr
    Dienstag, Donnerstag
    09:00 Uhr - 18:00 Uhr
    Mittwoch, Samstag
    09:00 Uhr - 13:00 Uhr

Kraftfahrzeugsteuer

(Berliner Bank ) Kraftfahrzeugsteuer - SEPA-Lastschrift (IBAN/BIC) & Verwaltung durch den Zoll

SEPA-Lastschriftmandat ab 01.01.2014

Seit dem 01. Januar 2014 ist die Zulassung eines Kraftfahrzeuges grundsätzlich nur noch möglich, wenn:
1.) ein „SEPA Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer“ erteilt wird (mit IBAN - International Bank Account Number und BIC - Business Identifier Code), von einem Konto des Fahrzeughalters bei einem Geldinstitut in den 28 EU-Staaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, Monaco, der Schweiz und San Marino (EURO-Zahlungsraum) oder, wenn in einem Übergangszeitraum in Thüringen bis 30. April 2014, ein so genanntes „Kombimandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer im Lastschriftverfahren“ vorlag.

(Berliner Bank ) und

2.) weder Kraftfahrzeugsteuer noch entsprechende steuerliche Nebenleistungen im Sinne des § 276 Abs. 4 Abgabenordnung (z. B. Säumniszuschläge und Zinsen) rückständig sind.

Die erforderlichen Formulare des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) finden Sie im Formular-Management-System (FMS) der Bundesfinanzverwaltung mit dem entsprechenden Link unter Links Extern "BMF-FMS Kfz-Steuer-Formulare (Startseite / Formulare A-Z / Kraftfahrzeugsteuer)" in unserer Serviceleiste. oder im Internetangebot des Zolls - ebenso unter Links Extern.

Außerdem stellen wir Ihnen, unter „Downloads“, unser eigenes Formular „SEPA-Lastschriftmandat Kfz-Steuer mit Bekanntgabevollmacht“ mit zusätzlich enthaltener Bekanntgabevollmacht zu Ihren kraftfahrzeugsteuerlichen Verhältnissen zur Verfügung, für den Fall das Sie jemanden zur Zulassung des Fahrzeuges beauftragen. Alternativ ist die Bekanntagbevollmacht auch in unserem Formular „Zulassungsvollmacht“ enthalten.


Verwaltung der Kfz-Steuer durch den Zoll (ab Mai 2014 in Thüringen)

Der Bund hat zum 1. Juli 2009 durch eine Änderung des Grundgesetzes die Ertrags- und Verwaltungshoheit für die Kraftfahrzeugsteuer (KraftSt) von den Ländern übernommen. Ab dem 1. Halbjahr 2014 übernimmt die Zollverwaltung diese Aufgabe.

Die Festsetzung der Kraftfahrzeugsteuer erfolgt künftig an 50 Standorten der Hauptzollämter. Darüber hinaus steht Ihnen die Zollverwaltung mit vielen weiteren Kontaktstellen zur Verfügung, damit Sie wohnortnah z. B. Anträge auf Steuervergünstigungen einreichen oder Fahrzeugvorführungen erledigen können.
Die für Sie nächstgelegene Kontaktstelle finden Sie unter ►www.zoll.de bzw. unter Links extern "Zoll (Dienststellen, Öffnungszeiten, Auskünfte, Formulare)" (linke Serviceleiste).

Fragen zur Kraftfahrzeugsteuer beantwortet ab Februar 2014 die Zentrale Auskunft der Zollverwaltung (siehe Serviceleiste Links Extern: Zoll (Dienststellen, Öffnungszeiten, Auskünfte, Formulare));
Informations- und Wissensmanagement Zoll
Telefon: 0351/44834-550
E-Mail: info.kraftst@zoll.de

Anträge auf Steuervergünstigungen, die bei der Zulassung des Fahrzeugs oder bei der nachträglichen Anerkennung eines schadstoffarmen Personenkraftwagen gestellt werden, sind wie bisher bei den Zulassungsbehörden zu stellen. Ist kein Fall gegeben, der einen Kontakt von Ihrer Seite mit der Zulassungsbehörde erfordert, sind diese Anträge an das für Ihren Zulassungsbezirk zuständige Hauptzollamt zu richten.

Anträge auf Steuerbefreiung für land- und forstwirtschaftlich genutzte Fahrzeuge, nach § 3 Nr. 7 Kraftfahrzeugsteuergesetz (KraftStG), werden durch die zuständige Zollbehörde (HZA Frankfurt-Oder) bearbeitet. Vor der Übersendung des Antrages kann bei der Kfz-Zulassungsbehörde Gera der Steuerbefreiungsgrund bereits angegeben werden. Daraufhin wird ohne weitere Prüfung ein grünes Kennzeichen zugeteilt, wenn der Antragsteller die grundsätzliche Voraussetzung benennt, dass er das Fahrzeug nicht ausschließlich für den Eigenbedarf nutzt sondern am wirtschaftlichen Verkehr teilnimmt (Verkauf, Tausch oder Schenkung von Erzeugnissen aus der genutzten land- oder forstwirtschaftlichen Fläche). Die Zollbehörde wird diese Voraussetzungen nach Eingang des Antrages prüfen. Sollte dem Antrag nicht stattgegeben werden, wird sie den Antragsteller und die Zulassungsbehörde i. K. setzten. Das grüne Kennzeichen ist dann in ein schwarzes Kennzeichen umzutauschen. – Siehe auch unter Links extern: „Zoll - Steuerbefreiung Land- und Forstwirtschaft“

Rechtlich ändert sich bei der Übernahme der Kraftfahrzeugsteuer durch die Zollverwaltung nichts. Steuerbescheide, Steuernummern, gewährte Steuervergünstigungen und erteilte Lastschrifteinzugsermächtigungen bleiben gültig.

Die Kfz-Zulassungsbehörden sind grundsätzlich nicht dafür zuständig und nicht entsprechend ausgestattet Auskünfte über die Berechnung der Kfz-Steuer zu erteilen. Durch sie werden lediglich steuerrelevante Daten zu den Fahrzeugen, auf der Grundlage entsprechender Nachweise der Typengenehmigungsinhaber (Fahrzeug- und Fahrzeugteilehersteller), ggf. i. V. m. einem Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen für den Kraftfahrzeugverkehr oder der Bescheinigung einer Kfz-Werkstatt die zur Abgasuntersuchung befugt ist, erfasst und an die Steuerbehörde übermittelt.

Information zur Kfz-Steuer für PKW:
Die Steuer für Pkw mit Verbrennungsmotor, die ab dem 01. Juli 2009 erstmals zugelassen werden, besteht (im Gegensatz zu solchen Pkw die zuvor zugelassen wurden) aus zwei Komponenten. Die Besteuerung erfolgt nicht nur nach Hubraum sondern zuzüglich nach Kohlendioxid-Emission (Co2). Zur Berechnung der Kfz-Steuer für PKW stellt das Bundesfinanzministerium auch folgenden Online-Steuerrechner zur Verfügung:

↑ nach oben