deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera | Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche


Literarischer Adventskalender der Geraer Stadtbibliothek

24 ausgewählte Geschichten sollen Vorfreude auf Weihnachten machen


Das Bibliotheksteam entwickelte gemeinsam mit dem TMBZ den literarischen Adventskalender; hier zu sehen der zweite Drehtag. (Stadt Gera/ Meggy Jänkel) In Kooperation mit dem Thüringer Medienzentrum TMBZ hat die Stadt- und Regionalbibliothek Gera für alle Literatur- und Geschichtenliebhaber einen ganz besonderen Adventskalender gestaltet. Pünktlich zum 1. Dezember öffnet sich das erste Kalendertürchen. Dann präsentiert der Thüringer Lernsender „Labor 14“ die erste von insgesamt 24 witzigen, rührenden und spannenden Weihnachtsgeschichten, die von den Mitarbeitenden der Bibliothek sorgsam ausgewählt wurden. Die Zuschauer können sich unter anderem auf Advent von Loriot, Die heilige Lucia von Tanja Jeschke und Kritik des Herzens von Wilhelm Busch freuen. Premiere ist täglich 16:16 Uhr; das Programm unter dem Titel „Weihnachtsgeschichten“ wird alle vier Stunden wiederholt. Zudem wird der literarische Adventskalender auch auf der Homepage der Bibliothek zu sehen sein.

Bereits Anfang des Jahres entstand in der Bibliothek die Idee, einen Adventskalender zu gestalten, hinter dessen Türchen sich jeweils eine weihnachtliche Geschichte verbirgt. Um diese einem breiten Publikum zugänglich zu machen, bot sich eine Zusammenarbeit mit dem TMBZ an, das Anfang November mit den Aufzeichnungen begann. Gelesen werden die insgesamt 24 Geschichten, Märchen und Gedichte in besonderer Atmosphäre von Mitarbeitenden, Freunden und Partnern der Geraer Bibliothek.

Mit dem literarischen Adventskalender lässt die Stadt- und Regionalbibliothek Gera ihr Jubiläumsjahr auf besondere Weise ausklingen. Gleichzeitig möchte sie sich auf diese Weise bei allen Nutzern, Unterstützern und Freunden für ihre Treue ausdrücklich bedanken.

Weitere Informationen zur Bibliothek finden Sie unter: www.biblio-gera.de

Veröffentlichung: 30.11.2020