deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche


100 Jahre Volkshochschule – Ein Blick auf das Jahr 2019 und die Pläne für die Zukunft

Erfolgreiche Bilanz: 14.463 Unterrichtseinheiten in 678 Kursen durchgeführt, neues Programm für 2020 ab Mitte Januar erhältlich


Die Geraer Volkshochschule kann am Ende des Jahres 2019 auf erfolgreiche zwölf Monate zurückblicken. Im Mittelpunkt stand das einhundertjährige Jubiläum der Geraer Volkshochschule und der Volkshochschulgründungen in ganz Deutschland. Mit einer Auftaktveranstaltung am 1. Februar 2019 stimmte die Volkshochschule ihre Teilnehmer*innen, Lehrkräfte und Gäste auf das Jubiläum ein. Das Buch mit acht Kurzgeschichten des Kurses „Kreatives Schreiben“ rund um die Volkshochschule sowie die Theateraufführung des Theaterkurses begeisterten das Publikum der Auftaktveranstaltung.

Am 22. Juni 2019 hatte die Geraer Volkshochschule zu Stadtspaziergängen eingeladen. Zu den Themen Bauhaus, Kultur, Demokratie und Familie schickte der Oberbürgermeister die 75 Teilnehmer*innen durch das Stadtgebiet Gera mit dem Ziel Haus Schulenburg auf den Weg.

Mit einem „Tag der offenen Tür“ feierte die Volkshochschule mit den Kursteilnehmer*innen, den Lehrkräften und vielen Gästen am 07. September 2019 den Beginn des Herbstsemesters im Jubiläumsjahr. Neben einem Ehemaligentreffen stand im Mittelpunkt des Tages ein buntes Hoffest mit Buden für Kreatives und Informatives. Aktionen wie Hoop Dance zum Mitmachen und die Aufführung der Theatergruppe der Geraer Volkshochschule rundeten das Hoffest ab.

Der Thüringer Volkshochschulverband e. V. führte seine Mitgliederversammlung an historischer Stätte - dem Schloss der Dualen Hochschule Gera - durch. Vor 100 Jahren wurde die Heimvolkshochschule Tinz im ehemaligen Schloss Tinz gegründet. Heute gehört das Schloss zum Campus der Dualen Hochschule Gera-Eisenach, einer bedeutsamen Bildungseinrichtung in der Stadt Gera.

Die Geraer Volkshochschule zeigte im Jahr 2019 einige Ausstellungen, die öffentliche Aufmerksamkeit erlangten. Ab 01. Februar 2019 stellte der bekannte Cartoonist Christian Habicht eine Auswahl seiner besten Cartoons vor. Außerdem fertigten Auszubildende der TÜV-Rheinland Berufsschule Gera die Ausstellung „2019 trifft 1919, auf den Spuren des Bauhauses“. Diese wurde vom 07. September bis 08. November 2019 in der Geraer Volkshochschule präsentiert.
Als Höhepunkt im Jubiläumsjahr eröffnete die unsere Bildungseinrichtung am 15. November 2019 die Ausstellung „100 Jahre Volkshochschule in Gera“. In 26 Tafeln wird die Geschichte der Volkshochschule in Gera sehr anschaulich und reich bebildert dargestellt. Die Ausstellung ist noch bis zum 25. März 2020 zu den Öffnungszeiten der Hochschule zu sehen.

Bis 30. November 2019 wurden 14.463 Unterrichtseinheiten in 678 Kursen durchgeführt. 4.975 Teilnehmer*innen besuchten nach derzeitigem Stand die Lehrveranstaltungen. Dies zeigt: Für viele Kurse bestand eine große Nachfrage, wie z. B. für Malerei und Grafik, Flechten, Keramik, Entspannungs- und Bewegungskurse sowie Sprachkurse Englisch und Italienisch.

Die Geraer Volkshochschule leistete auch 2019 mit der Durchführung von Integrationskursen und berufsbezogenen Deutschsprachkursen einen Beitrag zur Integration von Migranten*innen in der Stadt Gera. Insgesamt lernten 77 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderten Kursen. Auch Bürger*innen, die nicht richtig lesen bzw. schreiben können, nehmen an Sprach- und Schreibkursen teil. Derzeit unterstützt die Hochschule neun Teilnehmer*innen dabei, am gesellschaftlichen Leben in angemessener Form teilhaben zu können.

Seit vielen Jahren ist der Vorbereitungslehrgang zum nachträglichen Erwerb der Hochschulreife fester Bestandteil des Angebotes an der Geraer Volkshochschule. Im August 2019 hat zusätzlich ein Vorbereitungslehrgang zum nachträglichen Erwerb des Realschulabschlusses begonnen. 13 Teilnehmer*innen möchten auf diesem Weg ihre beruflichen Chancen und Ziele zu erweitern.

Der Kurs „Einführung in die Pilzkunde“ musste gleich zweimal wiederholt werden, um in diesem Jahr den Bedarf zu decken. Reisevorträge, Vorträge zu gesundheitlichen Themen und zur Kulturgeschichte bereicherten das Kursangebot.

Lehrveranstaltungen der Geraer Volkshochschule zeichnen sich stets durch hohe Qualität aus. Im Jahr 2019 wurde der Bildungseinrichtung erneut für weitere vier Jahre das IWIS-Qualitätszertifikat verliehen. Das gewählte Testierungsverfahren IWIS vom Jenaer Institut für Weiterbildung, Beratung und Planung im sozialen Bereich ist ein vom Thüringer Kultusministerium anerkanntes Verfahren.

Für 2020 hat sich die Volkshochschule zur Aufgabe gemacht, das Thema behindertengerechtes Lernen in den Fokus zu rücken. Mitarbeiter*innen und Lehrkräfte verstärkt damit beschäftigen, wie Menschen mit Behinderung besser als bisher die Angebote nutzten können. Mit Hilfe von digitalen Lehr- und Lernformen soll außerdem das Lernen weiterhin unterstützt und barrierearm gestalten werden. Dazu plant die Geraer Volkshochschule auch ihre technische Ausstattung der Unterrichtsräume zu verbessern. Am 20. Januar 2020 erscheint das neue Kursprogramm für das Frühjahrssemester 2020. Interessenten können sich über unsere Internetseite http://www.volkshochschule-gera.de oder über das Programm informieren. Anmeldungen werden ab Erscheinungsdatum des Kursangebotes entgegengenommen.


Veröffentlichung: 20.12.2019