deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche

Links Intern
Kontaktdaten
    Kulturamt

    Schloßstraße 1
    07545 Gera
    Amtsleiterin Dr. Claudia Tittel
    Fon.: 0365 838 3601
    Fax: 0365 838 3605


Öffnungszeiten der städtischen Museen zum Jahreswechsel


Schließtag am Heiligabend, Sonderöffnung von 10 bis 15 Uhr in Stadtmuseum und Otto-Dix-Haus am Silvestertag

Auch in diesem Jahr laden die Geraer Museen Geraer und Gäste an den Feiertagen ein, die nachmittäglichen Stunden für einen Museumsbesuch zu nutzen. Viel Interessantes gibt es zu entdecken. Das Museum für Angewandte Kunst zeigt neben der Dauerausstellung die dem Bauhausjubiläum gewidmete Sonderausstellung: „Aktuelles Design aus Thüringen“, mit sehenswerten Gebrauchs- und Dekorationsobjekten Thüringer Unternehmen aus Vergangenheit und Gegenwart.

Die Kunstsammlung Gera präsentiert in der Orangerie neben dem Spätwerk von Otto Dix die Sonderausstellung „Kurt Günther Zwischen Dur und Moll“. Die Letztere zeigt Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Druckgrafiken des 1893 in Gera geborenen Künstlers, der neben Otto Dix zu einem der bedeutendsten Vertreter des sozialkritischen Realismus und der Neuen Sachlichkeit avancierte.

Im Otto-Dix-Haus kann neben der Ausstellung zu Leben und Werk von Otto Dix die aktuelle Sonderschau „Zu Gast im Geburtshaus des Vaters“ seines jüngsten Sohnes Jan Dix (1928-2019) mit Kleinplastiken, Gold- und Silberschmiedearbeiten besichtigt werden.

Im Museum für Naturkunde können sich alle Neugierigen mit Flora und Fauna unserer Ostthüringer Landschaft vertraut machen. Zudem wird sich in der Ausstellung „Ich leb‘ nicht gern allein“ dem sozialen Zusammenleben im Tierreich gewidmet und die Sonderschau „Walter Müller – verkanntes Genie“ stellt den 1845 geborenen Geraer Zeichner, Lithograph, Drucker und Verleger mit einer großen und vielfältigen Auswahl seiner Arbeiten vor.

Das Stadtmuseum Gera lädt zu einem Bummel durch die Geraer Geschichte ein und widmet sich in seiner Sonderausstellung „Eisenbahn und Feuerwehr, Puppenherd und Teddybär“ der traditionsreichen Spielzeuggeschichte: Made in GDR.


Öffnungszeiten der städtischen Museen:


24. Dezember 2019 geschlossen

25. - bis 29. Dezember 2019 12.00 bis 17.00 Uhr

30. Dezember 2019 geschlossen

31. Dezember 2019 NUR Stadtmuseum und Otto-Dix-Haus: 10.00 bis 15.00 Uhr

01. Januar 2020 12.00 bis 17.00 Uhr


Die Historischen Geraer Höhler können an folgenden Tagen/Zeiten im Rahmen von Führungen besichtigt werden:


24. Dezember 2019 geschlossen

25.- 29. Dezember 2019 11.00 Uhr/13.00 Uhr/15.00 Uhr

30. Dezember 2019 geschlossen

31. Dezember 2019 geschlossen

01. – 05. Januar 2019 11.00 Uhr/13.00 Uhr/15.00 Uhr

06.01. – 04.02.2020 wegen Wartungsarbeiten geschlossen!

Veröffentlichung: 05.12.2019