deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche

Kontaktdaten
    Greizer Straße 37
    07545 Gera
    Tel.: 0365 8381430
    Fax: 0365 8381432



    Öffnungszeiten
    Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen von 12 bis 17 Uhr

Aktuelles Design aus Thüringen im Bauhausjahr

Sonderausstellung im Museum für Angewandte Kunst vom 26.10.19 bis 23.02.20


Die Begriffe DESIGN und BAUHAUS sind in diesem Jahr allgegenwärtig – nicht zuletzt in Thüringen, wo 1919 das Staatliche Bauhaus Weimar gegründet wurde. Das Museum für Angewandte Kunst in Gera nimmt gemeinsam mit dem Förderverein „Freunde des Ferberschen Hauses e.V.“ das Jubiläumsjahr zum Anlass, den Blick nicht nur in die Geschichte, sondern auch in die Gegenwart zu richten. Vom 26.10.2019 bis 23.2.2020 wird im Ferberschen Haus zeitgenössisches Produktdesign aus Thüringen in seiner ganzen Vielfalt zu erleben sein, von der Stricknadel zum Stereomikroskop, vom preisgekrönten Porzellanservice bis zu aktueller Mode und innovativer Textiltechnik. Vieles davon wurde mit nationalen und internationalen Auszeichnungen gewürdigt. Ein besonderer Exkurs gilt der Keramik: Auf diesem Gebiet wurde und wird bis heute in Thüringen Designgeschichte geschrieben und ausgewählte Exponate aus der Sammlung des Museums für Angewandte Kunst sowie aus Privatsammlungen machen die Schnittstelle zwischen künstlerischem Entwurf und Typengestaltung für die Serienproduktion sichtbar.

In der Präsentation zeitgenössischen Designs geht die Ausstellung von den Funktionsbereichen der Produkte aus: Greifen und Begreifen, Optische Ereignisse, Lebensräume und Zeiträume sowie Bewegung, und sind in Designlösungen ganz unterschiedlicher Produktgruppen zu erleben. Als Hommage an die Design-Tradition in Thüringen korrespondieren in der Präsentation ausgewählte historische Exponate aus der Sammlung des Museums für Angewandt Kunst mit ihren Nachfolgern. Im Vergleich mit vor 100 Jahren entwickelter Formgestaltung wird der Weg zum Design unserer Tage sichtbar: Geht es immer noch vor allem darum, dass ein Gebrauchsgegenstand praktisch, haltbar, bezahlbar und schön ist?

Aktuelles Design bearbeitet komplexe Aufgabenstellungen und entwickelt Lösungen zwischen Konzept und Entwurf, zwischen Technik und Ästhetik. Diese Erfahrung vermittelt die Werkstatt in der Ausstellung mit einem Angebot von Workshops. Hier können die Besucher analog und digital mit Gestaltungstechniken und zukunftsweisenden Anwendungsbereichen des Designs experimentieren. Die Ausstellung wird durch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Führungen, Vorträgen und Diskussionsforen begleitet.

Siehe auch:
www.designausthueringen.com


Begleitprogramm zur Ausstellung

31.10.19 Donnerstag, 18 Uhr
Podiumsdiskussion »Thüringer Design in der Welt«
Welche Rolle spielen innovative Produkte und Designleistungen aus Thüringen auf dem internationalen Markt? Welche Netzwerke thüringischer Designer und thüringischer Industrie verknüpfen die Region mit dem Ausland? Gibt es ein Markenbewusstsein »made in Thüringen«? Vor welchen Herausforderungen steht Design aus Thüringen auf dem internationalen Markt?

9.11.19 Samstag, 13 — 17 Uhr
Workshop »Architektur aus Karton«
Matthias Richter, Spielmittelgestalter, dialog + form, Isserstedt
Ab 5 Jahre. Anmeldung erbeten wegen begrenzter Teilnehmerzahl

14.11.19 Donnerstag, 18 Uhr
Vortrag »Textilien im digitalen Wandel«
Sabine Gimpel, Textilforschungsinstitut Thüringen Vogtland e. V. Greiz

23.11.19 Samstag, 13 — 17 Uhr
Workshop »Gestaltung von Tiermasken«
Renate Müller, Sonneberg, Spielzeugdesignerin
Ab 5 Jahre. Anmeldung erbeten wegen begrenzter Teilnehmerzahl

28.11.19 Donnerstag, 18 Uhr
Podiumsdiskussion »Was ist eigentlich Design«
Was ist eigentlich Design … und welchen Platz hat es in Thüringen?
Welchen Wert und welche Funktion messen Designer, Industrie und
Öffentlichkeit dem Design zu? Wandelt sich die Vorstellung davon, was Design ist und was es leisten kann? Wo und warum finden Designprozesse in der Industrie statt?

7.12.19 Samstag, 13 — 17 Uhr
Workshop »Stricken mit Designerware«
Anmeldung erbeten wegen begrenzter Teilnehmerzahl

15.12.19 Sonntag, 14 Uhr
Präsentation des Ausstellungskataloges und Kuratorenführung

11.1.20 Samstag, 13 — 17 Uhr
Calliope-Workshop I »Calliope mini kennenlernen; erste eigene Programme schreiben; Geschicklichkeitsspiel ›HotWire‹ bauen, programmieren und spielen«
Matthias Richter, Spielmittelgestalter, dialog + form, Isserstedt
Ab 8 Jahre. Anmeldung erbeten wegen begrenzter Teilnehmerzahl

16.1.20 Donnerstag, 18 Uhr
Podiumsdiskussion »Materialität und Design«
Die Gesprächsteilnehmer besprechen den Zusammenhang von Design, Funktion und Material: Welche Herausforderungen ergeben sich aus einem Material und seinen Bedingungen an das Design? Entstehen neue Möglichkeiten im Umgang mit Materialität bei innovativ gedachtem Design?

26.1.20 Sonntag, 14 Uhr
Öffentliche Führung

1.2.20 Samstag, 13 — 17 Uhr
Workshop »Food Design«
Jens Richter, Bistro + Café Gartenliebe, Weimar
Anmeldung erbeten wegen begrenzter Teilnehmerzahl

2.20 Samstag, 13 — 17 Uhr
Calliope-Workshop II »CallioBot programmieren und bauen;
Fernsteuerung über bluetooth; Parcour gestalten und um die Wette fahren«
Matthias Richter, Spielmittelgestalter, dialog + form, Isserstedt
Ab 8 Jahre. Anmeldung erbeten wegen begrenzter Teilnehmerzahl

23.2.20 Sonntag, 14 Uhr
Öffentliche Führung

Aktuelles Design aus Thüringen im Bauhausjahr

Sonderausstellung vom 26. Oktober 2019 bis 23. Februar 2020
Museum für Angewandte Kunst
Greizer Straße 37
07545 Gera
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag
und an Feiertagen 12 — 17 Uhr
Tel.: 0365 8381430
Fax: 0365 8381432
E-Mail: musak@gera.de

Veröffentlichung: 25.10.2019