deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera | Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche


Ehrenamt ist doch Ehrensache

Ehrenamtszentrale als Partner bedankt sich bei allen, die diese Woche zu einer besonderen Woche gestaltet haben

In der Woche vom 13.09. bis 20.09. fanden insgesamt 10 Aktionen statt, die unsere Stadt lebendig und vielfältig gestalteten.

Begonnen wurde am Freitag Morgen, den 13.09. um 10:00 Uhr mit einem Q-Rage Workshop für unsere Senioren der Stadt. Unter dem Motto „Ohne Angst auf die Straße“ schulte der Verein Kriminalpräventionswerk e.V. unsere älteren Bürger*innen.

Gleichzeitig fand 10:00 bis 18:00 ein Workshop im Stadtjugendring zum CSD statt. Dieser warb um Vielfalt in Sport, Gesellschaft und der Jugendarbeit. Interessierte kamen auch aus dem Thüringer Raum, um am Fortbildungsangebot mit Marcus Urban (Deutscher Fußballer) teilzunehmen.

Am Abend lud der Jugendrat zum Philosophischen Abend, um sich mit Themen der Toleranz und Menschlichkeit auszutauschen.

Am Samstag fanden 2 Großaktionen statt. Im Vormittagsbereich wurde der Knochenpark für die Kinder zurück erobert, Spielgeräte repariert und gesäubert, Rindenmulch aufgefüllt, Wiesen und Gehwege vom Dreck befreit, Bänke gereinigt und die Mülltonnen erhielten einen hippen Anstrich durch die Kids selbst. Eine rundum gelungene Aktion, die viele freiwillige Helfer von Unternehmern, über Wohnungsgenossenschaft, Kirchgemeinde und der Stadtverwaltung, vor allem aber Vereine und Betroffenen und viele Kinder zum bürgerlichen Engagements bewegten.

Am Nachmittag fand das Straßenfest zum CSD mit einem Höhepunkt der Parade durch das Stadtzentrum und vielen kleinen Aktionen und Thementischen statt. Ein Publikumsmagnet, welches geschätzt zwischen 1200 und 1400 Menschen zum Mitmachen bewegte.

Am Montag, den 16.09., nahm Frau Raupach trotz schlechtem Wetters interessierte Bürger*innen auf einen ganz besonderen Stadtrundgang mit. Thematischer Schwerpunkt der Führung war das Erinnern an Bürger der Geraer Geschichte, die sich ehrenamtlich engagierten. Begonnen vor der EAZ, zum Ferberschen Haus mit der Entstehungsgeschichte des Botanischen Gartens, über die Gründung des ersten Arbeiterturnvereins in der Ossel, weiter zum Kutschenbach´schen Haus bis hin zur freiwilligen Restauration unserer Gerschen Originale: Holzfigur „Schinkenbrot“ durch den Gästeführerverein Region Gera e.V.
Am Dienstag, den 17.09.2019, wurde bei Jumpers mit seinen Kooperationspartnern der Stiftung Lesen und der Ehrenamtszentrale um 14:00 der neue Leseclub mit der Behindertenbeauftragten der Stadt Gera eröffnet. Frau Grau von der Kreisorganisation Gera des Blinden – und Sehbehindertenverband Thüringens las für die Kids aus einem Blindenbuch vor. Voller Begeisterung erprobten sie sich selbst in Blindenschrift stecken. Dazu wurden Blindenbücher und Übungsbretter als Geschenk überreicht. Der Leseclub findet jeden Dienstag statt.

Am Mittwoch fanden 2 weitere Aktionen statt. Um 14:00 lud das Stadtmuseum Gera ein, um seine „Schätze aus der Sammlung“ mit ausgewählten Exponaten Menschen mit Sinnenwahrnehmungen vorzustellen. Unterstützung erfuhr der Museumsleiter durch den Blinden- und Sehbehindertenverband Gera. Weitere Auflagen diesen Formates werden folgen.

Der Abend stand unter dem Motto: Barrierefreien Tanzcafé in der Tanzschule Katja Paunack. Menschen mit und ohne Beeinträchtigung kamen zum Tanzen. Die deutsche Meisterin in Latein/Rollstuhltanz und ADTV Tanzlehrerin motivierten die Gäste zu ganz besonderen Tanzübungen.

Abgerundet wurde die Woche unter dem Motto: „Jedes Kind hat ein Recht auf eine Kindheit“. Dazu fand ein Event zum Weltkindertag, durchgeführt vom Deutschen Kinderschutzbund Stadtverband e.V. Gera, mit vielen Partnern, statt. Es wurde erlebnispädagogisch die Bedeutung der Kinderrechte an verschiedenen Stationen vermittelt. Viele Kinder, Eltern und Großeltern sowie Pädagogen, Helfer der Jugendarbeit und Jugendhilfe, Interessierten, die Polizei und der ASB waren mit dieser Großaktion vor Ort. Der Weltkindertag wurde als gesetzlicher Feiertag beworben und Kinderrechte feierten ihren 30. Jahrestag am 19.09.2019 mit dem Kinderrechte-Bus aus Berlin.

Über die gesamte Woche wurden zudem Gutscheine zu einem kostenlosen Friseurtermin über die Geraer Tafel e.V. ausgegeben, um bedürftigen Menschen im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit die Haare im Barbershop (Durchgang Sorge/Hinter der Mauer) zu schneiden.


↑ nach oben