deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche


Gesellenfreisprechung erstmals im Rathaussaal


OB Julian Vonarb (l.), Kreishandwerksgeschäftsführer Stefan Haase (3.v.l.) sowie Kreishandwerksmeister Ullrich Buff (2.v.r.) gratulierten den Jahrgangsbesten, der Bäckerin Emma Erhardt, dem Tischler Christian Schuhknecht (3.v.r.) und dem Kfz-Mechatroniker Alexander Kautz (r.). (SV/Monique Hubka) 57 junge Frauen und Männer nahmen ihre Abschlusszeugnisse entgegen

Zum ersten Mal wurden am 17. September Junghandwerker aus der Region im Geraer Rathaussaal freigesprochen. 57 junge Frauen und Männer, darunter Kfz-Mechatroniker, Friseure, Tischler, Bäcker, Zimmerer, Straßenbauer, Maurer, Ausbaufacharbeiter sowie Hochbaufacharbeiter erhielten ihre Gesellenbriefe.

Zu den Gratulanten zählte unter anderem Oberbürgermeister Julian Vonarb, der die Nachwuchsfachkräfte ermutigte, ihrem Handwerk treu zu bleiben und sich stets weiterzubilden. „Ein Sprichwort sagt: das Handwerk hat goldenen Boden und in Zeiten von Fachkräftemangel und Nachwuchssorgen der Betriebe sind Sie es, die die Chance haben, einen großen Beitrag zu leisten“, sagte der OB während seiner Festansprache. Zudem warb er darum, dass die Gesellen andere von ihren Berufen begeistern, schließlich sei das Handwerk eine wesentliche Stütze unserer Gesellschaft.


Veröffentlichung: 18.09.2018