deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche


Südfriedhof sucht ehrenamtliche Helfer

Am Sonntag zum Tag des offenen Denkmals Führungen


Damit auch zukünftig die verwaisten Grabanlagen von den Besuchern auf dem Südfriedhof bestaunt werden können, sucht die Verwaltung engagierte Bürger, die sich regelmäßig an der Pflege der Grabanlagen (Entfernung Wildwuchs) beteiligen. Außerdem werden Helfer mit einem ruhigen Händchen gesucht, um teilweise verschwundene Innenschriften wieder sichtbar zu machen. Wer sich vorstellen kann, bei der Erhaltung der historischen Wandgräber mitzuwirken, der kann sich bei der Friedhofsverwaltung, Claudia Leibold, Telefon 0365 / 833 38 12 oder am Sonntag zu den Führungen anlässlich des Tages des offenen Denkmals um 14, 15 und 16 Uhr informieren.

Der Geraer Südfriedhof ist ein Kleinod mitten in der Stadt. Dabei bietet der Friedhof neben der Möglichkeit der Trauerbewältigung auch Platz für Erholung sowie gute Bedingungen für das Studium der geschichtlichen Entwicklung der Stadt und seiner prägenden Persönlichkeiten. Im Rahmen der Möglichkeiten versucht die Stadt, die denkmalgeschützten Anlagen zu erhalten. Unter anderem ist es über Fördermittel gelungen, den Kellerbereich der Feierhalle zu sanieren. Derzeit wird das hintere Dach der Feierhalle instandgesetzt.

Umgeben ist der Friedhof von einer Mauer, die von zahlreichen Wandgräbern belegt ist. Die meisten kulturhistorischen Anlagen sind sich selbst überlassen, da es keine Nutzungsberechtigten mehr gibt. Durch das ehrenamtliche Engagement von Ludwig Klein ist es gelungen, die Grabanlagen von teils übermäßigem Bewuchs mit Efeu zu befreien. Durch Geldspenden konnten abgefallene Grabplatten wieder befestigt werden. Interessenten können den Friedhof am Sonntag zum Tag des offenen Denkmals besuchen und sich von den einmaligen und opulenten Grabanlagen überzeugen.


Veröffentlichung: 06.09.2018