deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche


17. Thüringer Schützentag in Gera

OB Dr. Hahn würdigt Engagement der Schützenvereine für Heimatverbundenheit, Traditionsbewusstsein und Brauchtumspflege

Mit dem Empfang der Oberbürgermeisterin ist am Freitag, 1. Juni, in Gera der 17. Thüringer Schützentag eröffnet worden. Er wurde gemeinsam veranstaltet vom Thüringer Schützenbund, vom Geraer Schützenkreis, den Geraer Schützenvereinen und der Stadt Gera. Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn würdigte das Engagement der Schützenvereine für Heimatverbundenheit, Traditionsbewusstsein und Brauchtumspflege und wünschte dem 17. Thüringer Schützentag Erfolg und viele Besucher. „Das Schützenwesen ist ein wichtiger, historisch gewachsener und lebendiger Teil der regionalen Identität“, betonte sie.


Horst Draheim von der Privilegierten Schützengesellschaft Langenberg, der auf eine über 80-jährige erfolgreiche Laufbahn als Schütze blicken kann, trägt sich zum Auftakt des 17. Thüringer Schützentages ins Goldene Buch der Stadt Gera ein. Mit dabei: Kreisschützenmeister Hartmut Straaß, Stephan Thon, Präsident des Thüringer Schützenbundes, Reinhard Wilfer, Vorsitzender der Privilegierten Schützengesellschaft Langenberg, und Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn. (Foto: Stadtverwaltung Gera/Uwe Müller) Die Anfänge des Schützenwesens gehen in Gera bis in das Jahr 1660 zurück. Für OB Dr. Hahn ist es wichtig, die über Jahrhunderte bestehende enge Verbindung zwischen der Stadt und den Schützen zu pflegen. Vor drei Jahren übergaben Geraer Schützen das restaurierte Bleiglasfenster, das im Rathaus seitdem endlich wieder einen prominenten Platz gefunden hat. Es war 1912 von Geraer Schützen anlässlich der Einweihung des Neuen Rathauses gestiftet worden.

Höhepunkte des 17. Geraer Schützentages waren am Sonnabend, 2. Juni, das 4. Landesböllertreffen im Hofwiesenpark, die Ermittlung des Thüringer Schützenkönigs bzw. der Schützenkönigin im Südbahnhof auf der Anlage der Privilegierten Schützengesellschaft Gera e.V. seit 1660, das Nachmittagsprogramm im Veranstaltungsoval des Hofwiesenparkes mit Bogenschießen, Lichtschießen, Schießkino und Hüpfburg, der Festgottesdienst in der Trinitatiskirche und der anschließende Schützenumzug durchs Stadtzentrum bis zum Clubzentrum Comma, wo der Festabend mit der Proklamation des Thüringer Schützenkönigs begann. Weitere Informationen unter www.tsbev.de


Veröffentlichung: 04.06.2018