deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche

Kontaktdaten
    Fachdienst Bauvorhaben und Stadtentwicklung
    Untere Denkmalschutzbehörde
    Amthorstraße 11
    07545 Gera

    Postanschrift:
    Kornmarkt 12
    07545 Gera

    Tel.: (0365) 838 49 60
    Fax: (0365) 838 49 05
    E-Mail: Denkmalschutz@gera.de

    Servicezeiten:
    Montag + Dienstag sowie am
    Donnerstag von 9 bis 17 Uhr
    Freitag von 9 bis 15 Uhr
    Mittwoch geschlossen


Kalender "Persönlichkeiten in Gera" 2018 (vergriffen)


Nach dem großen Erfolg der Herausgabe des Kalenders über bedeutende Geraer Persönlichkeiten im Jahr 2016 erscheint nun für 2018 eine Neuauflage unter dem Motto „Industrie, Villen, Grabmäler 1883 – 1945“.

Bedeutende Geraer Persönlichkeiten haben bereits im 19. Jahrhundert die Grundsteine für großes Wirtschaftswachstum gelegt. In der Gründerzeit entwickelten sich große Firmen mit weltweiten Handelsbeziehungen. Neben der ständig wachsenden Textilbranche entwickelten sich der Maschinenbau, der Werkzeugbau, der Fahrzeugbau, der Musikinstrumentenbau u.a.m. Mitte des 19. Jahrhunderts war Gera eine der reichsten Städte Deutschlands. Es entstanden Planungen für Stadterweiterungen und Verkehr. Eine Vielzahl von Verordnungen und Ortssatzungen wurden erlassen. Es entwickelten sich Mietswohnungsbau und großflächige Industrieanlagen, wie zum Beispiel Websäle unter Shedhallenkonstruktionen und über einhundert Villenbauten. 60 davon stehen heute unter Denkmalschutz.


Die Auswahl der Personen erfolgte, wie auch 2016, auf der Grundlage der Denkmalliste der Stadt Gera unter dem Aspekt der Verbindung der Lebensleistung der Person mit den zugehörigen Kulturdenkmalen, wie Villen und Industrieanlagen, die noch vorhanden sind, bis hin zu den sehr repräsentativen Erbbegräbnissen auf unseren Friedhöfen. Mit der Geraer Unternehmerschaft sind nicht nur die Namen von Persönlichkeiten der Großindustrie mit Ihren Produktionsanlagen verbunden, sondern auch hervorragende Architekten und Baumeister der Villengebäude, wie Rudolf Schmidt, Fritz Köberlein, Carl Zaenker, Henry van de Velde oder Ferdinand Luthmer.


Verkauft wird der Kalender für 2018 in der Gera Information am Markt, im Naturkunde- und im Stadtmuseum, in Brendel`s Buchhandlung, Buchhandlung Thalia und im Haus Schulenburg, sowie in der unteren Denkmalschutzbehörde gegen eine Schutzgebühr von 8 €.

Wir wünschen viel Freude beim Entdecken von Zusammenhängen, die nur mit dem Wissen um das Wirken von herausragenden Persönlichkeiten in unserer Stadt deutlich werden.


Auch der Kalender aus dem Jahr 2016 kann gegen eine Schutzgebühr von 2 € in der Gera Information am Markt, im Haus Schulenburg sowie in der unteren Denkmalschutzbehörde noch erworben werden.


↑ nach oben