deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera | Logo Bender Interaktiver Stadtplan

Aktion Platz machen! - Initiative des BUGA Fördervereins auf Zschochern geht weiter (9. September 2014)


Neue Innenstadtparkplätze und verkehrsberuhigte Zone mit Parkplätzen entstehen noch dieses Jahr in der Zschochernstraße – Projekt gehört zu insgesamt zehn Maßnahmen zur Belebung und Verschönerung des Platzes

Die Initiative des BUGA-Fördervereins auf dem Zschochernplatz geht weiter: Nach der Sanierung und der Reparatur des Brunnens, der Reparatur und dem neuen Anstrich des Geländers, dem Aufstellen neue Bänke und der Erneuerung kaputter Bänke; der Schaffung neuer Flächen für die Außengastronomie an der Speisenbar, der Erneuerung der Fallschutzmatten oder der Instandsetzung der Spielflächeneinfassungen wurde als jüngste Maßnahme die Flüsterkugel neu gestaltet. Die TÜV-Rheinland Schule setzte das neue farbenfrohe Design als Schülerarbeit um. Unter „ist in Arbeit“ findet sich die Maßnahme „neue Verkehrslösung“. Noch in diesem Jahr soll die bisherige Fußgängerzone als künftige verkehrsberuhigte Zone das Parken in der Zschochernstraße zwischen Bauvereinstraße und Zschochernplatz ermöglichen. Damit stehen zusätzliche Parkflächen für Kurzzeitparker und Bewohner zur Verfügung und der Zschochernplatz wird belebt. Zugleich wird durch die verkehrsberuhigte Zone die Wohnqualität erhalten.

Die Liste „Zschochernplatz“ ist eine gemeinsame Arbeitsliste von Buga-Förderverein, Stadt Gera und Ja – für Gera e.V. Innerhalb rund eines Jahres arbeiteten die drei Partner vereint für die Verschönerung und Belebung des Zschochern. Initiator war der Buga-Förderverein mit seiner Aktion „Platz machen!“. Baudezernent Ramon Miller griff die Initiative in einer Grünwerkstatt auf, in der mit dem dritten Partner Ja – für Gera e. V. sowie Anliegern und Gewerbetreibenden Maßnahmen zur Verschönerung geplant wurden. Zur offiziellen Freigabe der „neuen Flüsterkugel“ trafen sich die Partner kürzlich gemeinsam mit dem Designer der neuen Gestaltung und Vertretern der TÜV-Rheinland Schule. Ramon Miller dankte allen Beteiligten für das Engagement zur Verschönerung und Belebung des Zschochern, darunter auch den Stadträten, die die Zeichen auf „grün“ für neue Parkplätze stellten – bei Berücksichtigung der Bedürfnisse für gutes Innenstadt-Wohnen. Auch der BUGA-Fördervereinsvorsitzende Tobias Friedrich schaute positiv auf die Ergebnisliste mit rund zehn umgesetzten Maßnahmen. Zugleich dankte er den Vereinsmitgliedern und Anliegern, gemeinsam für einen wichtigen innerstädtischen Platz auch ohne hohe Budgets Verschönerungen erreicht zu haben. Für den Verein Ja – für Gera ist das bisher Erreichte ein sehr wichtiger Startschuss zur weiteren Entwicklung der oberen Altstadt, die Vereinsvorsitzender Volker Tauchert als eine der dringlichsten Aufgaben der innerstädtischen Entwicklung sieht. So müsse die gemeinsame Verantwortung für die Instandhaltung, Instandsetzung, Pflege und eine insgesamt attraktive städtebauliche Entwicklung fortgesetzt werden. Deshalb sei auch das Quartier Zschochern einer der Handlungsschwerpunkte im Rahmen des ISEK-Projektes GERSCHEMEILE2030.


↑ nach oben