deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera | Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche


Einmalige Gelegenheit

Am 15. September gehört beim Geraer fahrRad!-Tag die Ostumfahrung den Sportbegeisterten

Geraer und ihre Gäste sind am 15. September dazu aufgerufen, ihr Auto gegen das Fahrrad einzutauschen oder, sich statt auf das Motorrad zu setzen, Inline Skates an die Füße zu schnallen.


Jürgen Klaholz präsentiert das Plakat vom Geraer fahrRad!-Tag. Im Hintergrund ist ein Teil der Strecke zu sehen, die am 15. September für Autofahrer gesperrt sein wird. Wer ganz und gar auf Räder verzichten möchte, kann bei der zweiten Auflage des Geraer fahrRad!-Tages auch zu Fuß die Ostumfahrung erkunden und dabei den ganzen Tag ein abwechslungsreiches Programm genießen. Abgasfrei mobil zu sein, heißt dann die Devise auf der rund fünf Kilometer langen Strecke auf den Stadtringen Süd-Ost und Ost. Diese werden an diesem Tag von 10.00 bis 17.00 Uhr für den Autoverkehr gesperrt.

Gleichzeitig können die Teilnehmer – 2012 waren es mehr als 800 – den Abschnitt zwischen den Abzweigen Collis und Trebnitz aus ganz neuer Perspektive genießen. Jeder kann nach Lust und Laune die Strecke absolvieren und dabei Zwischenstopps einlegen, denn es wird wieder Informationen, Spaß und Unterhaltung rund um das Thema umweltfreundliche Verkehrsmittel, vor allem aber um das Radfahren geben. Der Rollschnelllaufverein Blau-Weiß Gera macht es möglich, dass es an diesem Tag einen Geschicklichkeitsparcours für Skater gibt und dass Inline-Skates kostenlos ausgeliehen werden können. Die Verkehrswacht errichtet einen Fahrradparcours und prüft Fahrradlichtanlagen. Zudem werden durch die WBG Aufbau Gera Warnwesten an Kinder verteilt. Auch für Speisen und Getränke sowie Musik durch Magpie Dixi ist gesorgt. Zentraler Punkt ist der Festplatz am Autohaus Poser, Ronneburger Straße 49, der von 10 bis 17 Uhr geöffnet ist.

Dort wird die Veranstaltung um 10 Uhr von der Thüringer Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit, Heike Taubert, eröffnet. „Es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass wir alle viel mehr Wissen haben sollten, um unsere Gesundheit über eine große Lebensspanne gut zu erhalten und wenn es geht, sogar zu verbessern“, so die Ministerin in ihrem Grußwort zum 2. Geraer fahrRad!-Tag. Auch die Oberbürgermeisterin wird an diesem Tag die Besucher begrüßen. „Ich freue mich, wenn viele Sportbegeisterte den Weg an die Ostumfahrung finden und gemeinsam die Strecke erleben, wie es überhaupt nur einmal im Jahr möglich ist“, meint Dr. Viola Hahn. Die Teilnehmer begrüßen wird auch Guido Dressel, Leiter der Landesvertretung Thüringen der Techniker Krankenkasse. Zur Eröffnung wird zudem Jürgen Klaholz vom Radfahrerklub Solidarität 1895 Gera e.V. anwesend sein. Der passionierte Hobbyradsportler hofft auf zahlreiche Teilnehmer, die sich ebenso wie er für diesen Sport begeistern.

Als Förderer des 2. Geraer „fahrRad!-Tages“ sind die Techniker Krankenkasse, das SRH Waldklinikum Gera, das Autohaus Poser, Radwelt Gera, das Druckhaus Gera, die Agentur Bogisch, das Restaurant Royal, der Tourismusverein Gera e.V. und der Geraer Plakatservice TS PLAK mit von der Partie. Außerdem unterstützt erstmals die Bitburger Braugruppe GmbH – Köstritz diesen ungewöhnlichen Fahrradtag und wird unter anderem einen „Köstritzer Radler Garten“ aufbauen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.gera.de/fahrradtag.

Veröffentlichung: 09.09.2013