deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera

Projektgruppe

ISEK ist ein Projekt der Stadt Gera. Verantwortung für das Erarbeiten des Konzept-Entwurfs übernehmen 11 Mitarbeiter der Verwaltung aus 7 Fachbereichen. Sie erstellen Analysen, leiten Teilkonzepte und Projekte ab, erfassen Meinungen und Zukunftsprojekte der Bürger, sie koordinieren zwischen Projektgruppe und ihrem Fachbereich und sichern den fachübergreifenden Austausch. Bis Ende 2013 legen sie dem Stadtrat zur Entscheidung einen ISEK-Entwurf vor.

Für die Projektsteuerung arbeitet innerhalb der Projektgruppe das 5-köpfige Kernteam. Die vier ISEK-Handlungsfelder leiten „Handlungsfeldverantwortliche“. Sie steuern die Bearbeitung der Handlungsfelder in den Fachdiensten zu ihren Mitarbeitern, die nicht Mitglied der Projektgruppe sind.

Das ISEK-Kernteam arbeitet im H 35, Heinrichstraße 35 und ist wochentags persönlich erreichbar von 8 bis 17 Uhr, freitags bis 15 Uhr, über E-Mail: isek.gera2030@gera.de, Tel.: 0365 8384050.

Projektleiter und Leiter der Projektgruppe:
Ramon Miller, Dezernent für Bau und Umwelt der Stadt Gera

Kernteam:
  • Thomas Leidel, Leiter Kernteam, Dezernatsbereich Bau und Umwelt

  • Birgit Riedel, stellv. Leiter Kernteam, Projektorganisation, Steuerung Handlungsfeld Wirtschaft

  • Steffi Hofmann, Sozialplanerin, Projektorganisation, Steuerung Handlungsfeld Soziales

  • Michael Hertel, Projektorganisation, Steuerung Handlungsfeld Stadtentwicklung

  • Catrin Heinrich, Projektorganisation, Öffentlichkeitsarbeit;



  • Leiter der Bearbeitungsteams innerhalb der Stadtverwaltung Gera
  • Handlungsfeld: „Zukunftsfähige Arbeitswelt und starke Wirtschaft“
    Dr. Tobias Werner, Leiter Referat Wirtschaft

  • Handlungsfeld: „Sozial gerechte Stadt mit Bürgersinn“
    Hannelore Bitzke, Leiterin Fachdienst Soziales + Gesundheit

  • Handlungsfeld:: „Lebenswerte Stadt mit urbaner Mitte“
    Yvonne Thielemann, Leiterin Fachdienst Stadterneuerung



  • ↑ nach oben