deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera | Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche


Beim 2. Geraer „fahrRad!-Tag“ erobern Radler und Inline-Skater die Ostumfahrung

Der 2. Geraer „fahrRad!-Tag“ wirft seine Schatten voraus.


fahrRad-Tag 2012 Warten auf den Startschuss zum fahrRad!-Tag 2012: Thüringens Sozialministerin Heike Taubert sowie (vorn von links) Radweltmeister Robert Förstemann, Baudezernent Ramon Miller und Geras Radfahrbeauftragter Stefan Prüger (Archiv) Nach der erfolgreichen ersten Auflage im vergangenen Jahr sind Radler, Inline-Skater und Fußgänger am Sonntag, 15. September, erneut eingeladen, die Geraer Ostumfahrung zu erobern. Abgasfrei mobil zu sein, heißt dann die Devise auf der rund fünf Kilometer langen Strecke auf den Stadtringen Süd-Ost und Ost. Sie wird an diesem Tag von 10.00 bis 17.00 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Geplant ist auch, diese Veranstaltung mit dem 13. Regional- und Informationsmarkt im Rahmen des Weltumwelttages zu verbinden.

Gleichzeitig können die Teilnehmer – 2012 waren es mehr als 800 – den Abschnitt zwischen den Abzweigen Collis und Trebnitz aus ganz neuer Perspektive genießen. Jeder kann nach Lust und Laune die Strecke absolvieren und dabei Zwischenstopps einlegen, denn es wird wieder Informationen, Spaß und Unterhaltung rund um das Thema „Umweltfreundliche Verkehrsmittel“, vor allem aber um das „Radfahren“ geben. Auch für Speisen und Getränke ist gesorgt. Zentraler Punkt ist der Festplatz Autohaus Poser an der Ecke Ronneburger Straße, wo die Veranstaltung 10.00 Uhr auch eröffnet werden soll.

Als Hauptsponsor konnte in diesem Jahr die Techniker Krankenkasse (TK) gewonnen werden. Zwischen der Stadt Gera und der TK wurde im Juni eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Die Förderung ist Teil des „Jahres der Gesundheit“: Unter diesem Motto will die TK ihre Versicherten mit vielen Angeboten rund um die Themen Bewegung, Ernährung und Stress noch stärker als bisher dabei unterstützen, möglichst gesund zu bleiben und auch motivieren, für die eigene Gesundheit aktiv zu werden.

"Radfahren gilt neben Schwimmen als gesündeste Sportart. Wer regelmäßig in die Pedale tritt, stärkt das Herz und kräftigt Muskeln und Lunge. Ein Vorteil gegenüber anderen Ausdauersportarten ist die zudem die Entlastung der Gelenke, da das Fahrrad das Gewicht trägt", erklärt Guido Dressel, Leiter der TK-Landesvertretung Thüringen. "Und: Radfahren ist die Lieblingssportart der Thüringer. Das zeigt eine Forsa-Umfrage im Auftrag der TK. Jeder dritte Befragte aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt hält sich demnach am liebsten mit Fahrradfahren fit."

Als Förderer des 2. Geraer „fahrRad!-Tages“ sind erneut der Globus-Markt Gera, das SRH Klinikum Gera, das Autohaus Poser, das Druckhaus Gera und der Geraer Plakatservice TS PLAK mit von der Partie. Außerdem unterstützt erstmals die Köstritzer Schwarzbierbrauerei diesen ungewöhnlichen Fahrradtag und wird unter anderem einen „Köstritzer Radler Garten“ aufbauen.

Natürlich sind Ideen und auch weitere finanzielle Unterstützung willkommen. Deshalb ruft die Stadt als Veranstalter Bürger, Firmen und Radfreunde auf, sich in die laufenden Planungen einzubringen. Interessierte melden sich bitte im Fachdienst Verkehr der Stadt Gera, Telefon 0365 838-4100.

Veröffentlichung: 26.06.2013