deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche
Kontaktdaten
    Postanschrift / postal address
    Stadtverwaltung Gera
    Abteilung Ausländerrecht/Staatsangehörigkeit
    Kornmarkt 12
    07545 Gera

    Besucheradresse / visitor address
    Stadtverwaltung Gera
    Abteilung Ausländerrecht/Staatsangehörigkeit
    Heinrichstraße 35
    07545 Gera

    Fon: (0365) 8 38 25 39
    Fax: (0365) 8 38 25 35


    Öffnungszeiten
    opening hours

    Montag und Freitag
    09:00 - 15:00 Uhr
    Dienstag und Donnerstag
    09:00 - 17:00 Uhr

    Sie erreichen uns / you will reach us:
    mit der Straßenbahn
    Linie 1, Zentrale Umsteigestelle Heinrichstraße
    Linie 3, Zentrale Umsteigestelle Heinrichstraße
    oder mit dem Bus
    Zentrale Umsteigestelle Heinrichstraße

Abteilung Ausländerrecht / Staatsangehörigkeit

DIE AUSLÄNDERBEHÖRDE INFORMIERT / THE IMMIGRATION OFFICE INFORMS Stand 23.06.2020

Eine Vorsprache in der Ausländerbehörde ist derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Dies gilt derzeit insbesondere für folgende Anliegen:

  • Abholung von Aufenthaltserlaubnissen und Reiseausweisen

  • Abgabe von Fingerabdrücken im Rahmen der Antragsbearbeitung

  • Ausgabe von Fiktionsbescheinigungen, Duldungen, Gestattungen

  • sonstige dringende Angelegenheiten


  • Bitte teilen Sie uns ihr Anliegen unter Angabe Ihres vollständigen Namens, Geburtsdatums und Ihrer Adresse vorzugsweise an auslaenderwesen@gera.de mit oder rufen Sie uns unter der Servicenummer 0365 838 2539 an. Wir werden versuchen, Ihr Anliegen schnellstmöglich zu erfassen und zu bearbeiten. Mehrmalige Nachfragen sind nicht erforderlich.

    Wenn Sie in Gera gemeldet sind, bitten wir Sie uns Ihre vollständigen Anträge und Unterlagen zur Beantragung/Ersterteilung oder Verlängerung von Aufenthalten vorzugsweise und vorab auf dem Postweg zu senden. Hierzu ist es unbedingt erforderlich, dass Sie ein biometrisches Foto einreichen. Bitte teilen Sie uns auch Ihre Emailadresse oder Telefonnummer mit.
    Bitte achten Sie darauf, vor Ablauf Ihres Aufenthaltstitels selbständig einen Antrag auf Verlängerung zu stellen. Durch die Ausländerbehörde erfolgt keine Erinnerung.

    Aufenthaltsrechtliche Hinweise für Inhaber von Schengen-Visa
    Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat am 19.06.2020 eine 2. Schengen-COVID-19-Verordnung mit Gültigkeit bis zum 30. September erlassen. Danach sind Ausländer, die sich am 17. März 2020 mit einem gültigen Schengen-Visum im Bundesgebiet aufgehalten haben oder die nach dem 17. März 2020 und bis zum Inkrafttreten dieser Verordnung mit einem gültigen Schengen-Visum in das Bundesgebiet eingereist sind und die sich jeweils am 30. Juni 2020 im Bundesgebiet aufhalten, ab dem 1. Juli 2020 bis zum 30. September 2020 vom Erfordernis eines Aufenthaltstitels befreit.
    Für die Einreise in das Bundesgebiet aus einem anderen Schengen-Staat und einen anschließenden Aufenthalt von bis zu drei Tagen sind Ausländer bis zum 30. September 2020 vom Erfordernis eines Aufenthaltstitels befreit, wenn ihnen in dem anderen Schengen-Staat der Aufenthalt erlaubt war und sie durch das Bundesgebiet in einen anderen Staat reisen, in dem ihnen die Einreise erlaubt ist. Die Absicht der Ausreise aus dem Bundesgebiet soll durch geeignete Dokumente belegt werden.
    Voraussetzung ist allerdings, dass eine Einreise in den Herkunftsstaat nicht möglich ist bzw. keine Reisemöglichkeit besteht. Bitte informieren Sie sich ggf. bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung.
    Die Beantragung eines Aufenthaltstitels ist nicht erforderlich. Eine Erwerbstätigkeit, die Sie rechtmäßig mit Ihrem Schengen-Visum ausgeübt haben oder hätten ausüben können, dürfen Sie auch nach Ablauf Ihres Schengen-Visums bis zum 30. September 2020 ausüben.