deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche


Lebenslauf & Würdigung Herrn Pfarrer i.R. Bernhard Sahler

Lebenslauf


Herr Bernhard Sahler wurde am 27. Mai 1927 in Hamm geboren und starb am 20. April 2007 in Schmölln.

Er ist in Bad Honnef am Rhein aufgewachsen, wo er auch die Schule besuchte, unterbrochen vom Dienst als Luftwaffenhelfer (1942), Reichsarbeitsdienst (1944), Wehrmacht (1944) und Internierung am Kriegsende.

Sein Theologiestudium begann er 1946 in Bonn.

Die Priesterweihe erhielt er im Hohen Dom zu Köln 1953.

Seinen Einsatz in der Seelsorge führte Herr Sahler im Erzbistum Köln bis 1956 aus.

Im Zuge der Patenschaftsregelung des Erzbistums Köln kam Herr Sahler 1956 in das Bistum Meißen (heute Dresden-Meißen), als Kaplan nach Plauen und 1959 nach Rochlitz.

Vorgesehen war dieser Diaspora-Einsatz für "einige Jahre". Durch den Bau der Mauer 1961 war eine Ablösung nicht mehr möglich, so blieb Herr Sahler zunächst in Rochlitz.

1970 wurde er Pfarrer in Gera, St. Elisabeth bis zum Eintritt in den Ruhestand 1996. 1974-1992 war er zusätzlich Dekan des Dekanates Gera. Jetzt lebt Herr Sahler im Ruhestand in Schmölln.



Würdigung


Herr Sahler hat sich über Jahre in der Friedensarbeit engagiert und gegenüber stattlichen Stellen der DDR große Zivilcourage gezeigt. Besondere Verdienste erwarb er sich darüber hinaus in der Ökologiebewegung und in Ausreiseangelegenheiten. 1988 gab er der Umweltbibliothek in St. Elisabeth eine Heimat. Kirchliche Würdenträger, ehemalige Bürgerrechtler und Historiker hatten gemeinsam entschieden, Herrn Sahler als eine zwar Stille aber dennoch zentrale Persönlichkeit der politischen Wende in Gera zu würdigen.

↑ nach oben